Trostteddys Gestrickt, gehäkelt und genäht

30 Teddys hat die ehemalige Nordbremerin Petra Kesse jetzt im Frauenhaus Bremen-Nord überreicht. Sie sollen Kinder und Erwachsene gleichermaßen trösten.
08.08.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Ulrike Schumacher/usch

Die Polizei in Lesum, Vegesack und Blumenthal hat neuerdings in ihren Wagen farbenfrohe Mitfahrer an Bord: gestrickte, gehäkelte oder genähte Teddys, Kuscheltiere und Püppchen. Zum Einsatz kommen sie zum Beispiel, um nach einem Verkehrsunfall verängstigte Kinder zu beruhigen. Überreicht wurden die rund 30 Trostspender von der ehemaligen Nordbremerin Petra Kesse. Sie engagiert sich für den Verein "Trostteddy" mit Sitz in Bergisch-Gladbach.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren