Buchvorstellung Von einer ungewöhnlichen Freundschaft

Mit ihrer frei einer erfundenen Männerfreundschaft zwischen einem arabischen Muslim und einem kurdischen Jesiden bringt die Nordbremer Autorin Ines Balczun Würze in ihren neuesten Roman.
06.12.2021, 16:46
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christian Pfeiff

Erst im August dieses Jahres veröffentlichte die nordbremer Autorin Ines Balczun unter ihrem Mädchennamen Ines Allerheiligen mit dem Kriminalroman „Schuld verjährt nicht“ ihr drittes Buch. Keine vier Monate später wartet nun bereits das jüngste Werk der Autorin auf Leser: Mit ihrem Roman „Junis und Rasho“ bewegt sich die Autorin, die zunächst mit zwei Tatsachenromanen debütierte, zwar abermals in fiktiven Gefilden; bietet mit der Geschichte einer erfundenen Männerfreundschaft zwischen einem arabischen Muslim und einem kurdischen Jesiden jedoch reichlich realitätsbezogenen Stoff für Gedanken und Diskussionen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren