Millionenprojekt in Vegesack Großbaustelle Hartmannstift

Arbeiter sind dabei, das Hartmannstift und das Schwesternwohnheim zu entkernen. Sie machen Tempo. In zwei Wochen soll mit dem Abriss der Seitenflügel des früheren Vegesacker Krankenhauses begonnen werden.
06.12.2021, 08:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Großbaustelle Hartmannstift
Von Christian Weth

Alles muss raus: die Türen, der PVC-Boden, das Metall, die Trockenbauwände, das Dämmmaterial, der Kunststoff... bis vom Hartmannstift nur noch die Stockwerke und die Fassade übrig sind. Genauso wie vom Personalgebäude dahinter. Seit November werden beide Backsteingebäude quasi ausgeweidet. Es ist, wenn man so will, der erste Teil eines großen Abrissplans. Der zweite soll gleich danach folgen. Dann werden die Seitenflügel des früheren Vegesacker Krankenhauses zum Einsturz gebracht und das Schwesternwohnheim komplett.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 1. Monat gratis
  • Jederzeit kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

ZUM VALENTINSTAG LESEN DIE LIEBSTEN MIT

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer zum Preis von WK+ Basic
  • 1. Monat gratis, dauerhaft günstig
  • Jederzeit kündbar

Für 14,90 € 8,90 € mtl.

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren