Vegesacker Stadtentwicklung Planer wollen Hafenquartier klimaneutral machen

Projektentwickler Max Zeitz plant das neue Stadtquartier am Vegesacker Hafen jetzt anders als bisher. Es soll jetzt CO?-neutral werden – was die Kosten von bisher 120 Millionen Euro steigen lässt.
22.07.2021, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Planer wollen Hafenquartier klimaneutral machen
Von Christian Weth

Erst fielen die Mauern des Haven Höövt, dann wurden die Mauern auf Kieselsteingröße zerkleinert – und demnächst sollen mit den Kieseln die früheren Keller des Einkaufszentrums verfüllt werden. Die Ingenieure wollen die Traglast des Bodens erhöhen, auf dem später das Stadtquartier am Hafen stehen soll. Der Beton des Gebäudes wird, wenn man so will, zum Füll- und Recyclingstoff. Es ist nicht die einzige Idee, die Ökobilanz des Millionenvorhabens zu verbessern. Die Projektentwickler planen das Wohn- und Geschäftsviertel inzwischen anders als bisher. Es soll jetzt CO?-neutral werden.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren