Bauvorhaben in Vegesack

Neues Restaurant an der Alten Hafenstraße geplant

Auf dem Grundstück Alte Hafenstraße 63 sollen 17 Mietwohnungen und eine Gastronomie entstehen. Der Bauträger M-Projekt wartet auf die Baugenehmigung. Die Gesellschaft M-Gastro wird das Restaurant betreiben.
24.06.2021, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neues Restaurant an der Alten Hafenstraße geplant
Von Julia Ladebeck
Neues Restaurant an der Alten Hafenstraße geplant

Der Bauträger M-Projekt plant an der Ecke Alte Hafentraße/Sagerstraße den Bau von 17 Mietwohnungen. Im Erdgeschoss ist Platz für eine Gastronomie vorgesehen, die von der Gesellschaft M-Gastro betrieben werden soll.

M-Projekt

Vegesack. Der Bau der neuen Kita an der Alten Hafenstraße ist schon weit vorangeschritten. Nun soll es bald auch mit den Arbeiten auf dem benachbarten Eckgrundstück Alte Hafenstraße/Sagerstraße losgehen. An der Stelle, an der früher das Musikhaus Nord ansässig war, will der Bauträger M-Projekt ein Haus mit 17 Wohnungen und Räumen für eine Gastronomie im Erdgeschoss errichten. "Derzeit warten wir auf die Baugenehmigung", sagt Lennart Breternitz, Leiter der Planungsabteilung bei M-Projekt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren