Bremer CDU fordert Öffnung an Karfreitag Sturm legt Osterwiese am Dienstag lahm

Die Osterwiese bleibt am heutigen Dienstag wegen des Sturms aus Sicherheitsgründen geschlosssen. Die Bremer CDU denkt nun über eine "Ausnahmegenehmigung" für Karfreitag nach.
31.03.2015, 12:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die Osterwiese auf der Bürgerweide bleibt am heutigen Dienstag geschlosssen. Das hat das Stadtamt am Vormittag beschlossen. Grund ist die anhaltend schlechte Wetterlage mit Sturmböen, erläuterte Tonio Schlemmer vom Stadtamt auf Nachfrage.

Die Entscheidung sei nach Rücksprache mit den Sicherheitsbehörden mit und Mitarbeitern der Bauaufsicht gefallen. Nach Auskunft des Wetterdienstes würden auch am späten Nachmittag und am Abend Böen mit Windstärken bis zur Stärke 11 und 12 erwartet, so das Stadtamt. Unter diesen Voraussetzungen sei die Öffnung des Marktes aus Sicherheitsgründen nicht vertretbar. Ab Windstärke 8 darf sich kein Karussell mehr drehen.

Wie das Amt weiter mitteilt, haben die Schausteller mit umfangreichen Sicherungsmaßnahmen an ihren Geschäften begonnen. Die Gondeln am Riesenrad würden abmontiert, ebenso wie die Rückwand am Fahrgeschäft Breakdancer.

CDU fordert "einmalige Ausnahme" für Karfreitag

Ob der Rummel am Mittwoch wieder öffnen kann, hänge von der Entwicklung der Wetterlage ab. Bisher sei für Mittwoch "noch nichts entschieden", so Tonio Schlemmer vom Stadtamt. Bereits am Montag konnte die Osterwiese wegen Sturmböen erst am Nachmittag ab 16 Uhr starten.

Die Bremer CDU fordert derweil schon jetzt, die Osterwiese auch an Karfreitag ab 18 Uhr zu öffnen. "Um den Menschen die Möglichkeit eines Besuches zu geben und um einen Einbruch bei den Besucherzahlen zu vermeiden, soll es in diesem Jahr eine einmalige Ausnahme geben," wird der Kreisvositzende Jens Eckhoff in einer Mitteilung zitiert. Den Schaustellern seien durch das schlechte Wetter und die Sperrung wichtige Einnahmen verloren gegangen. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+