Bürgerschaft Unterbringung von Flüchtlingen: Bremer CDU kritisiert Sozialbehörde

Gibt es größere Probleme bei der Unterbringung von Flüchtlingen in Bremen? Ja, meint die CDU, die ihre Kritik am Dienstag in der Bürgerschaft vorbrachte. Von allen anderen Seiten kam jedoch Widerspruch.
10.05.2022, 18:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Unterbringung von Flüchtlingen: Bremer CDU kritisiert Sozialbehörde
Von Jürgen Theiner

Werden Flüchtlinge in Bremen "sicher und menschenwürdig" untergebracht? So, wie die CDU diese Frage am Dienstag in der Bürgerschaft stellte, schwangen Zweifel mit. Die Christdemokraten hatten eine Aktuelle Stunde zum Thema auf die Tagesordnung setzen lassen. Anlass war ein Vorfall aus der vergangenen Woche. Wie berichtet, hatte ein blutiger Streit unter jungen Männern in einer als Behelfsunterkunft hergerichteten Osterholzer Turnhalle die dort untergebrachten ukrainischen Flüchtlinge in Angst und Schrecken versetzt. Aus Sicht der CDU illustriert der Vorfall, dass es insgesamt bei der Unterbringung an manchen Stellen hapert. In der Debatte waren die Christdemokraten allerdings isoliert. Die FDP als zweite Oppositionsfraktion hatte an der Arbeit der Sozialbehörde nichts zu bemängeln. Hier ein Überblick über die Debatte:

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren