Bremen-Osterholz 27-Jähriger in Notunterkunft für Geflüchtete mit Messer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in einer Bremer Notunterkunft für Geflüchtete ist ein 27-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Die CDU-Bürgerschaftsfraktion kritisiert die Situation in der Unterkunft.
03.05.2022, 18:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wk

In einer Unterkunft für Flüchtlinge in Bremen-Osterholz ist es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern gekommen. Ein 27 Jahre alter Mann wurde dabei mit einem Messer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, gerieten drei Männer im Alter zwischen 21 und 27 Jahren mit einem 30-Jährigen aneinander. Die Auseinandersetzung sei eskaliert, der 30-jährige habe mit einem Bettpfosten auf seine Widersacher eingeschlagen und dann den 27-Jährigen mit einem Messer im Halsbereich verletzt, das er zuvor aus der Küche geholt hatte. Anschließend sei der mutmaßliche Täter in unbekannte Richtung geflohen.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Auch die anderen Beteiligten mussten stationär behandelt werden. Der Tatverdächtige konnte mittlerweile namentlich ermittelt werden, so die Polizei. Weitere Ermittlungen, auch zum Aufenthaltsort des 30-Jährigen, wurden eingeleitet. Die Polizei nimmt Zeugenhinweise unter 0421 362-3888 entgegen.

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion nimmt den Vorfall zum Anlass, die Situation in der Flüchtlings-Notunterkunft in Osterholz zu kritisieren. „Leib und Leben von schwangeren Frauen und kriegstraumatisierten Familien sind in der Turnhalle nicht sicher", sagt Sigrid Grönert, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion. Bremens Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) kämpfe auf Bundesebene immer wieder um die Aufnahme weiterer geflüchteter Menschen, „während sie Kriegsflüchtlingen zu Hause keine vernünftige Unterkunft und jetzt auch keinen Schutz mehr gewährleisten kann“, so Grönert. „Familien und vor allem Schwangere müssen umgehend eine eigene Unterkunft bekommen, getrennt von den allein reisenden Männern aus anderen Ländern.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+