Streit um Krankschreibung Wegen Atemwegserkrankungen: Praxen sind voll

Zusätzlich zu Corona gehen derzeit Erkältungen rum - und das mitten im Sommer. Für Bremer Hausärzte ein Grund mehr, die aktuelle Forderung nach einer Rückkehr zur telefonischen Krankschreibung zu unterstützen.
13.07.2022, 16:14
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wegen Atemwegserkrankungen: Praxen sind voll
Von Kristin Hermann

Laufende Nasen, fieser Husten - die Wartezimmer in Bremer Hausarztpraxen sind derzeit noch voller als sowieso schon. Wie in vielen Teilen Deutschlands führen die aktuelle Corona-Sommerwelle und ungewöhnlich viele Patienten mit Erkältungen und Atemwegserkrankungen auch in den hiesigen Praxen zu verstärkten Belastungen. "Das Patientenaufkommen ist sehr hoch, es ist jeden Tag Trubel", sagt Holger Schelp, zweiter Vorsitzender des Bremer Hausärzteverbandes.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren