W-LAN, Beamer und Steckdosen Was die Schulen außer Tablets noch brauchen

Bundesweit gibt es in jeder zweiten Schule kein W-LAN für Schülerinnen und Schüler. Bremen ist für digitales Lernen vergleichsweise gut gerüstet. Dennoch fehlt es auch hier zum Teil noch an Infrastruktur.
11.10.2021, 14:39
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Was die Schulen außer Tablets noch brauchen
Von Sara Sundermann

Eine repräsentative Studie der Universität Göttingen für die Gewerkschaft Gew zeigt bei der Digitalisierung eine große Kluft zwischen Schulen in ganz Deutschland. Die Autoren um Studienleiter Frank Mußmann kommen zu dem Schluss, dass es in der Hälfte aller Schulen bundesweit kein W-LAN für Schülerinnen und Schüler gibt. Nur in 29 Prozent der Fälle seien Unterrichtsräume so eingerichtet, dass digitales Lernen auch unterstützt werde. Für die Studie wurden mehr als 2700 Lehrkräfte an 233 Schulen aller Bundesländer befragt. Insgesamt schneidet Bremen in der Studie vergleichsweise gut ab (siehe Zusatztext).

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren