Symptome und Verlauf Wie sich eine Omikron-Infektion bemerkbar macht

Die Kurve zeigt steil nach oben: Täglich steigt die Zahl der Neuinfektionen, die Omikron-Variante ist in Bremen dominierend. Was über die Symptome bekannt ist und wie hoch das Risiko für schwere Verläufe ist.
08.01.2022, 19:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wie sich eine Omikron-Infektion bemerkbar macht
Von Sabine Doll

Die Omikron-Virusvariante breitet sich immer stärker aus, im Land Bremen ist sie laut dem aktuellen Wochenbericht des Robert Koch-Instituts (RKI) mit 86 Prozent vorherrschend. Täglich steigt die Zahl der Neuinfektionen, die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen hat am Freitag die 1000er-Marke überschritten. Studien aus Ländern, wo sich die Variante früher ausbreitete, deuten darauf hin, dass die Krankheitsschwere bei einer Omikron-Infektion abnimmt. Was das bedeutet und welche Symptome auf eine Ansteckung mit der Variante hinweisen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren