Alternative bei Straßenglätte Könnte der Bremer Winterdienst von Salz auf Kaffee umsteigen?

Kaffeesatz statt Salz: Es soll die günstigere und umweltfreundlichere Alternative für glatte Straßen sein. Warum Bremen aber den Einsatz alternativer Streumittel bei Schnee und Eis eher skeptisch betrachtet.
10.04.2022, 15:25
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Könnte der Bremer Winterdienst von Salz auf Kaffee umsteigen?
Von Justus Randt

Wäre es möglich, Straßen und Wege mit Kaffeesatz wintersicher zu machen? Wie so viel Wichtigeres hat der Krieg in der Ukraine auch erste Erkenntnisse von Tests in Lwiw zunichtegemacht. Die CDU-Bürgerschaftsfraktion war auf das Pilotprojekt, das auch in Krakau (Polen) läuft, aufmerksam geworden. In einer Kleinen Anfrage an den Senat, die dieser Tage beantwortet worden ist, hatte sie wissen wollen, ob diese „als besonders ökologisch und ökonomisch sinnvoll beworbene“ Methode nicht auch in Bremen erprobt werden könnte. Zumindest technisch wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, sich auf eigene Versuche vorzubereiten: Die Straßencafés haben die Saison eröffnet, die Erntezeit für Kaffeesatz könnte beginnen, damit irgendwann ausreichend Streugut auf Halde liegt.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren