Mitarbeiter gesucht Wie Bremer Rüstungsfirmen vom Bundeswehr-Sondervermögen profitieren

Bremen hat eine Tradition als Rüstungsstandort. Angesichts des 100-Milliarden-Euro-Sondervermögens für die Bundeswehr suchen die Betriebe mehr als 200 Mitarbeiter - welche Fachkräfte gebraucht werden.
29.07.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wie Bremer Rüstungsfirmen vom Bundeswehr-Sondervermögen profitieren
Von Florian Schwiegershausen

Der Rheinmetall-Konzern geht davon aus, massiv von dem 100-Milliarden-Euro-Sondervermögen für die Bundeswehr zu profitieren, das der Bundestag im Juni beschlossen hatte. Nutznießer werde auch Rheinmetall Electronics in Hemelingen sein, so das Unternehmen. Am Bremer Standort wird die komplette Ausrüstung für Soldaten produziert: Helmkameras, Ortungsgeräte, integrierte Maschinenpistolen und modernste Digitaltechnik. Hinzu kommen Simulationen zur Ausbildung für Panzer und Schiffe.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren