Nach Umzug von C&A

Wohnungen im Bremer Hanseatenhof geplant

Wo noch bis 7. Oktober die Modekette C&A residiert, sollen Wohnungen entstehen. Das Bauressort bestätigte entsprechende Berichte von Radio Bremen und der Immobilienzeitung über das Vorhaben am Hanseatenhof.
28.09.2021, 19:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wohnungen im Bremer Hanseatenhof geplant
Von Timo Thalmann

Am Standort des Textilunternehmens C&A im Hanseatenhof sollen nach dem Willen der Eigentümerin der Immobilie Wohnungen entstehen. Jens Tittmann, Sprecher des Bauressorts, bestätigte entsprechende Berichte von Radio Bremen sowie der Immobilienzeitung. "Wir haben eine Anfrage erhalten, ob dies grundsätzlich in der Innenstadt zu verwirklichen ist", sagte Tittmann und bejahte die Frage sogleich. Es habe dazu erste Gespräche mit der Immobilien-Kapitalverwaltungsgesellschaft AIK gegeben, der das Gebäude gehört.

Lesen Sie auch

Die Immobilien-Kapitalverwaltungsgesellschaft AIK ist vor allem für berufsständische Versorgungswerke von Ärzten und Apothekern tätig. Nach eigener Darstellung betreut das Düsseldorfer Immobilienhaus für seine unter anderem sieben Pensionskassen ein Immobilienvermögen von rund 4,3 Milliarden Euro in elf Immobilien-Spezialfonds. Weil die Kunden zugleich Gesellschafter seien, verfolge die Gesellschaft ein "wertschöpfungsorientiertes Immobilien-Management ohne Übergewichtung von Gewinnmaximierungszielen" heißt es in der Selbstdarstellung.

"Für das konkrete Projekt in Bremen ist in jedem Fall ein auf das Vorhaben bezogener Bebauungsplan notwendig", erläuterte Tittmann. Dementsprechend würden dadurch alle zuständigen Stellen und die Öffentlichkeit im Rahmen eines ordentlichen Planungsverfahrens beteiligt.

Man erwarte in dieser Hinsicht in den nächsten Tagen und Wochen die weiteren notwendigen Angaben, was dort genau vorgesehen ist. Die Eigentümer-Gesellschaft plant offenbar umfangreiche Umbauten. Möglich ist laut Tittmann sowohl eine Aufstockung des Gebäudes sowie theoretisch auch ein vollständiger Abriss und Neubau.

Das Textilunternehmen C&A hatte im Januar angekündigt, im vierten Quartal 2021 in die Obernstraße umzuziehen. Am 7. Oktober wird nun der bisherige Standort schließen, am 14. Oktober soll es auf einer im Vergleich zum Hanseatenhof kleineren Flächen von 2500 Quadratmetern weitergehen. Am neuen Standort hatte zuvor die Modekette Zara eine Filiale betrieben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+