Made in Bremen Warum Bremer Unternehmen Daten zum Verhalten von Autofahrern sammelt

Das Bremer Unternehmen Movingdots hat eine App entwickelt, die Daten zum Fahrverhalten von Autofahrern erfasst. Dadurch soll der Straßenverkehr sicherer und die Mobilität nachhaltiger werden.
17.09.2022, 20:02
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum Bremer Unternehmen Daten zum Verhalten von Autofahrern sammelt
Von Fabian Dombrowski

Über die Aussicht kann Hendrik Todte schon mal nicht klagen: Aus dem sechsten Stock des Kaffeequartiers in Überseestadt liegt ihm die Stadt gewissermaßen zu Füßen. Das Start-up-Flair zieht sich denn auch durch die Geschäftsräume von Movingdots: Ein zentrales Großraumbüro, etwas futuristisch anmutende Leuchtstäbe, die als Raumtrenner von der Decke hängen, Glastüren lassen in die Konferenzräume blicken. Die Firma ist 2019 erst in die Überseestadt gezogen – pandemiebedingt blieben die Räume bisher weitgehend ungenutzt. "Man könnte fast meinen, hier arbeitet keiner", sagt Geschäftsführer Todte, "aber das Gegenteil ist der Fall." Er selbst ist erst vor wenigen Monaten nach Bremen gezogen, aus München kam er im Frühjahr in die Hansestadt, doch dazu später mehr.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren