Neue Übergangslösung Einzug der WFB ins Lebendige Haus verspätet sich um mehr als ein Jahr

Das Projekt ist eines, das für Bremens Innenstadt von Gewicht ist. Allerdings verzögert sich die Fertigstellung des Lebendigen Hauses. Die Hauptmieterin wird erst im nächsten Jahr einziehen können.
24.01.2022, 19:06
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Einzug der WFB ins Lebendige Haus verspätet sich um mehr als ein Jahr
Von Lisa Schröder

Am sogenannten "Lebendigen Haus" am Ansgarikirchhof wird bis heute gearbeitet. Dabei sollte die Wirtschaftsförderung Bremen ihre Räume dort eigentlich bereits im Dezember beziehen. Es gibt jedoch, wie berichtet, Verzögerungen beim Projekt. Welches Ausmaß die haben? Im Fall des Hauptmieters steht jetzt fest, wie sich der Zeitplan verschieben wird. Die WFB muss sich in Geduld üben: Der Einzug an den neuen Sitz verzögert sich um mehr als ein Jahr.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren