Britisches Königshaus „Schmutziges Spiel“

Am Donnerstag startet die Netflix-Doku über Prinz Harry und Herzogin Meghan. Allerdings rücken schon die ersten Trailer das Werk in ein fragwürdiges Licht.
07.12.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Susanne Ebner

„Rückblickend ist es wirklich schwer, zu erklären, was damals passiert ist“, hört man Prinz Harry aus dem Off sagen. Dabei sitzt er mit einer Sonnenbrille in einem Auto. Herzogin Meghan blickt versonnen aus dem Fenster. Darauf folgen Bilder aus ihrer Zeit in Großbritannien als arbeitende Mitglieder des Königshauses, von ihrer Hochzeit 2018, von jubelnden Massen. Nach der Trauung in Windsor jedoch habe sich alles geändert, sagt der Herzog von Sussex, und die Herzogin schnippt mit dem Finger, um damit den plötzlichen Bruch von heute auf morgen zu betonen. Es ist von einem „Krieg gegen Meghan“ die Rede. Auch der Rassismus-Vorwurf kommt erneut zur Sprache. Die Szenen stammen aus dem zweiten Trailer zur sechsteiligen Netflix-Serie des Paares, die am Donnerstag startet. Darin wollen die beiden erzählen, wie und vor allem warum es zum Bruch mit dem britischen Königshaus kam, wieder einmal.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren