Filtertechnik beschäftigt Landkreis Eltern bestehen auf Luftfiltern

Seit Monaten wird über den Nutzen von mobilen Luftfiltern diskutiert. Nun scheint an einigen Stellen ein Umdenken stattgefunden zu haben, sodass der Landkreis das Thema erneut behandelt.
19.07.2021, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von tel Brigitte Lange

Landkreis Osterholz. Noch vor den Sommerferien, also diese Woche, will sich der Landkreis Osterholz mit einem Thema beschäftigen, das bundes- und landesweit gerade neue Fahrt aufnimmt: mobile Luftfilter. Allerdings nicht nur dort. So erreichte vor wenigen Tagen ein offener Brief des Kreiselternrates die Kreisverwaltung. Darin machen sich die Eltern dafür stark, dass die Schutzmaßnahmen an den hiesigen Schulen um mobile Luftfilter ergänzt werden: „Raumluftfilter - auch mobile - sind in der Lage, zu einem wirksamen Gesundheits- und Infektionsschutz in unseren Schulen beizutragen. (...) Die körperliche und seelische Gesundheit unserer Kinder sollte uns das Wert sein“, erklären sie.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren