Fußball-Bezirksliga Lüneburg Der FC Worpswede und die Politik der kleinen Schritte

Was tun, wenn eine Saison viel besser verläuft als erwartet? Antwort: Sich nicht beirren lassen und keine neuen Ziele abstecken. Die Meisterschaft ist für den FC Worpswede jedenfalls nicht konkret. Noch nicht.
24.11.2022, 19:44
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der FC Worpswede und die Politik der kleinen Schritte
Von Dennis Schott

Worpswede. Erst kürzlich saßen Mannschaft und Trainer zusammen, um sich auf ein gemeinsames Ziel für den Rest der Saison zu verständigen. Das barg eine gewisse Herausforderung in sich. Denn es stand die große Frage im Raum: Wie umgehen mit einer Saison, die bislang viel besser verläuft, als man es selbst im Vorfeld erwartet hatte. Zur Erinnerung: Vor dieser Spielzeit hatte sich der FC Worpswede ein Abschneiden zwischen den Plätzen drei und fünf vorgenommen, kurz vor dem Hinrundenabschluss an diesem Sonntag gegen den TSV Ottersberg steht der Fußball-Bezirksligist aber mit sieben Punkten Vorsprung (bei einem ausgetragenen Spiel mehr) an der Tabellenspitze, dort, wo die Mannschaft bereits seit zehn Spieltagen nicht zu verdrängen ist. Folgt jetzt also die Kurskorrektur Richtung Meisterschaft?

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren