Arbeiten am Schöpfwerk in Blender Zum Schutz vor dem Hochwasser

Das "Schöpfwerke Blender Emte" in Intschede wird derzeit saniert. Es wurde in den 1960er-Jahren gebaut. Im Hochwasserschutz kommt dem Schöpfwerk eine besondere Bedeutung zu.
09.11.2021, 13:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Zum Schutz vor dem Hochwasser
Von Onno Kutscher

Das "Schöpfwerk Blender Emte" in Intschede ist in die Jahre gekommen und wird (wie berichtet) seit Mai dieses Jahres saniert und erneuert. Wie der verantwortliche Mittelweserverband mit Sitz in Syke nun auf Nachfrage mitgeteilt hat, kommen die Arbeiten gut voran – auch wenn es eine kleine Zeitverzögerung gibt. "Die Grundinstandsetzung des Schöpfwerkes Blender Emte verläuft nach Planung, insgesamt liegen wir aber etwa drei Wochen hinter der Ursprungsplanung zurück", sagt Peter Neumann, Geschäftsführer des Mittelweserverbandes. Bisher konnte laut Neumann die Betonsanierung der Pumpenkammern erfolgreich umgesetzt werden, ebenso die Erneuerung der elektrischen Anlagen. "Die sanierte Pumpe soll Anfang nächster Woche eingebaut werden."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren