Bundesverdienstkreuz Unermüdlicher Bote der Menschlichkeit

Anton (Toni) Werle engagiert sich bereits seit fast 20 Jahren für seine Mitmenschen. Es gibt kaum ein Ehrenamt, das er nicht innehat. Das ist auch dem Bundespräsidenten nicht entgangen.
21.01.2022, 16:07
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Unermüdlicher Bote der Menschlichkeit
Von Jörn Dirk Zweibrock

Der griechische Gott Hermes war der Bote des Zeus, Anton (Toni) Werle bringt im Aller-Weser-Dreieck das Mittagessen oder transportiert mit dem Laster Hilfsgüter nach Polen. Für seine Verdienste um die Deutsch-Polnische-Gesellschaft und das Essen auf Rädern der Arbeiterwohlfahrt (Awo) wurde der 77-Jährige am Freitagvormittag mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Stellvertretend für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat ihm Verdens Landrat Peter Bohlmann die hohe Auszeichnung im Dörverdener Restaurant Pfeffermühle verliehen. Der frisch gebackene Träger des Bundesverdienstkreuzes hat sich nach Worten von Laudator Peter Bohlmann durch sein soziales Engagement seit rund zwei Dekaden für die Allgemeinheit verdient gemacht.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren