A-Junioren Niedersachsenliga JFV Verden/Brunsbrock geht mit hoher Pleite in die Pause

Der JFV Verden/Brunsbrock hat sich mit einer hohen Pleite in die Pause verabschiedet. Gegen den VfL Oldenburg kamen die Verdener in Hälfte zwei unter die Räder.
08.11.2021, 10:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
JFV Verden/Brunsbrock geht mit hoher Pleite in die Pause
Von Maurice Reding

Die A-Junioren des JFV Verden/Brunsbrock haben auch ihr letztes Spiel in diesem Jahr in der Fußball-Niedersachsenliga verloren. Im Kellerduell gegen den Vorletzten VfL Oldenburg gingen die von Felix Meyer trainieren Verdener mit 1:5 (1:0) unter. Damit hat der JFV in der gesamten Hinrunde kein Spiel gewonnen und ziert weiter das Tabellenende. "Mir fehlen die Worte nach dem Auftritt, ich habe keine Erklärung. Das hatte sich überhaupt nicht angedeutet", rang Felix Meyer um Fassung.

Die Hausherren starteten – wie so oft in dieser Spielzeit – gut in die Partie und gingen in der siebten Minute durch Justin Quiring in Führung. Das 1:0 hatte bis zur Halbzeit Bestand. "Wir haben gute erste 45 Minuten gespielt", war Meyer mit der ersten Hälfte zufrieden. In der zweiten Halbzeit drehte sich das Blatt: Die Oldenburger erzielten in zwölf Minuten drei Treffer. Die Gegentore vier und fünf fielen in der Schlussviertelstunde. "Wir haben es kläglich verpasst, an die Nichtabstiegsplätze heranzurücken. Das ist ernüchternd und müssen wir analysieren", sagte Meyer.

Für diese Analyse hat der Coach knapp vier Monate Zeit. Erst am 12. März kommenden Jahres geht es für den JFV Verden/Brunsbrock weiter. Zum Rückrundenauftakt geht es gegen den Tabellendritten SV Drochtersen/Assel.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+