Volkstrauertag Gedenken an die Opfer des Krieges

Eine zentrale Feierstunde zum Volkstrauertag in Verden mit Jugendfeuerwehr und Posaunenchor ist auf dem Rathausplatz geplant. Auch in der Gemeinde Dörverden wird der Toten gedacht.
04.11.2021, 16:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Gedenken an die Opfer des Krieges
Von Andreas Becker

Aus Anlass des Volkstrauertages finden in Verden und den umliegenden Gemeinden Feierstunden statt. Die Kreisgruppe Verden des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge veranstaltet am Sonnabend, 13. November, 17 Uhr, eine Gedenkfeier auf dem Rathausvorplatz in Verden. Die Feierstunde wird in diesem Jahr durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr Verden sowie Schülerinnen und Schülern des Domgymnasiums gestaltet. Das teilt der Vorsitzende des Kreisverbandes, Landrat Peter Bohlmann, mit.

Mit dieser Feierstunde soll insbesondere der elf Feuerwehrmänner gedacht werden, die am 14. April 1945 während eines Löscheinsatzes in Verden durch einen Fliegerangriff ums Leben kamen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Instrumentalstück, gespielt vom Posaunenchor Dörverden. Anschließend wird an die toten Feuerwehrmänner erinnert. Nach einem weiteren Musikstück folgt die Rede von Peter Bohlmann, der wiederum ein musikalisches Intermezzo folgt.

Der Volksbund weist darauf hin, dass die bekannten Abstands- und Hygieneregeln zu beachten sind. Falls der erforderliche Abstand nicht eingehalten werden kann oder es versammlungsrechtlich angeordnet wird, müssten die Teilnehmer während der Feierstunde eine Mund-Nasenbedeckung tragen.

An die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft wird auch in Eissel und Dauelsen erinnert, wie der Ortsrat Dauelsen mitteilt. Gedenkfeiern finden am Sonntag, 14. November, statt. In Eissel beginnt die Feierstunde um 11.30 Uhr am Ehrenmal, in Dauelsen um 15 Uhr am Ehrenmal auf dem Dauelser Friedhof. Pastor Marko Stenzel wird an beiden Veranstaltungen eine Andacht halten.

Anlässlich des Volkstrauertages wird auch in der Gemeinde Dörverden der Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht: In Dörverden findet die zentrale Gedenkfeier am Sonntag, 14. November, ab 9.30 Uhr in der Kirche St. Cosmae et Damiani in Dörverden statt. Nach dem Gottesdienst mit Gedenkfeier erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal. In der Ortschaft Barme ist eine Gedenkfeier am Sonnabend, 13. November, 18 Uhr, am Ehrenmal geplant. Ausrichter sind die Ortsfeuerwehr Barme sowie alle Vereine und Verbände in der Ortschaft. In Barnstedt wird ein Kranz am Sonntag, 14. November, um 10 Uhr am Ehrenmal niedergelegt. Auch in Diensthop ist der Sonntag, 14. November, Tag des Gedenkens. Die Kranzniederlegung erfolgt um 10 Uhr am Ehrenmal. In der Ortschaft Hülsen findet am Sonntag, 14. November, ab 10 Uhr am Ehrenmal eine Gedenkfeier statt. Teilnehmen werden Vertreter der Vereine und Verbände, der Posaunenchor wird die Veranstaltung musikalisch untermalen. Nach einer kurzen Ansprache erfolgt die Kranzniederlegung. Auch in Stedorf wird am Sonntag, 14. November, an die Toten erinnert. Beginn ist um 11 Uhr vor dem Ehrenmal. Nach einer kurzen Ansprache wird ein Kranz niedergelegt. In Westen beginnt die Feierstunde ebenfalls am Sonntag um 11 Uhr in der Kirche. Die Kranzniederlegung ist am Stein der ostdeutschen Heimat an der Kirche vorgesehen, danach schließt sich der Marsch zum Ehrenmal an. Dort legen die örtlichen Vereine einen zweiten Kranz nieder.

Ebenfalls am Sonntag, 14. November, findet ab 10.15 Uhr eine Gedenkfeier am Ehrenmal in Ahnebergen mit Kranzniederlegung statt. Anschließend ist die Teilnahme am Gedenkgottesdienst in Stedebergen geplant. Ein Gedenkgottesdienst in der Friedhofskapelle Stedebergen für die Ortschaften Ahnebergen, Stedebergen und Wahnebergen findet ab 11 Uhr statt. Anschließend wird am Ehrenmal in Stedebergen ein Kranz niedergelegt. Die Kranzniederlegung in Wahnebergen folgt um 12 Uhr am Ehrenmal.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+