Trinkwasserförderung Umweltschützer wollen Hahn zudrehen

Eine Million Kubikmeter pro Jahr sind den Kreisverdener Umwelt- und Naturschützern zu wenig. Sie fordern eine weitere Absenkung der Fördermenge im Panzenberg.
17.01.2021, 15:52
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Umweltschützer wollen Hahn zudrehen
Von Jörn Dirk Zweibrock

Die Verdener Natur- und Umweltschutzverbände begrüßen zwar grundsätzlich die angekündigte Absenkung der Trinkwasserförderung im Verdener Werk Panzenberg um eine Million Kubikmeter pro Jahr, fordern jedoch weitreichendere Schritte. Außerdem monieren sie die für das Jahr 2022 vorgesehene Antragstellung. Die Verbände machen bereits seit Langem die Trinkwasserförderung im Panzenberg für Umweltschäden wie das Trockenfallen des Halsebachs und anderer Oberflächengewässer verantwortlich.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren