Corona-Politik Ein riskanter Kurswechsel in Spanien

Spanien hatte einst den härtesten Lockdown in Europa, dann gelang dem Land eine vorbildliche Impfquote. Doch nun will die spanische Regierung die Pandemie gelassener angehen. Ralph Schulze sieht das kritisch.
18.01.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ein riskanter Kurswechsel in Spanien
Von Ralph Schulze

Wer in die spanische Hauptstadt Madrid reist, reibt sich verwundert die Augen: Das Leben pulsiert in den Ausgeh- und Einkaufsvierteln, als ob es kein Corona und keine Omikron-Welle geben würde. Niemand verlangt einen Gesundheitsnachweis, um in Cafés, Kneipen, Restaurants oder ins Theater gehen zu können. Hunderttausende Kinder drücken nach den Winterferien wieder die Schulbank – ohne Testpflichten für Schüler und Lehrer. Und Real Madrid spielt weiter vor Zehntausenden Fans.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren