EU-Parlament 16 rechte Parteien wollen eine Allianz bilden

Europas rechte und nationalistische Parteien wollen sich im Herbst zu einer neuen rechte Allianz zusammenschließen. Damit würde eine gewaltige Verschiebung der Machtverhältnisse einhergehen.
12.07.2021, 16:12
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
16 rechte Parteien wollen eine Allianz bilden
Von Detlef Drewes

Es tut sich was am rechten Rand des politischen Spektrums im EU-Parlament. Seitdem Anfang Juli eine neue Allianz für Europa ein Papier unter dem Titel „Erklärung zur Zukunft Europas“ veröffentlichte, werden Spekulationen um einen gemeinsamen Aufbruch rechter und nationalistischer Parteien immer lauter. Ungarns Premier Viktor Orbán gehört mit seiner Fidesz-Regierungspartei ebenso dazu wie die Französin Marine Le Pen und ihr Rassemblement National (RN), Italiens Matteo Salvini mit seiner Lega und der polnische PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski. Die österreichische FPÖ hat das Dokument ebenso unterschrieben wie die spanische Vox oder die italienischen Fratelli d’Italia.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren