Kommentar über die Groko-Diskussion Die SPD kann stolz sein

Nach dem Ende der Sondierung kursierten umgehend erste Nachrufe auf die altehrwürdige Sozialdemokratie. Das ist verfrüht - auf ihre aktuelle Debatte kann die SPD sogar stolz sein, sagt Markus Peters.
19.01.2018, 15:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die SPD kann stolz sein
Von Markus Peters

Kurz nachdem die SPD-Führung nach Abschluss der Sondierungen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union beschlossen hatte, kursierten in den sozialen Medien schon erste Nachrufe auf die altehrwürdige deutsche Sozialdemokratie. Das war verfrüht. Denn die Debatte, die die Genossen führen, zeigt, dass die Partei ein quicklebendiges und diskussionsfreudiges Forum und kein bloßer Kandidatenwahlverein ist. Auf die derzeitige Diskussion kann die SPD stolz sein.

Lesen Sie auch

Die Sondierungsergebnisse sind weder Meilenstein noch Ausverkauf, sondern ein realistischer Ausdruck der politischen Kräfteverhältnisse. Ob das Glas halbvoll oder halbleer ist, kommt ganz auf den Blickwinkel des Betrachters an. Leuchtturmprojekte wie die Bürgerversicherung sind eben nur mit einer linken Mehrheit durchsetzbar, von der Deutschland derzeit aber weit entfernt ist. Diese Erkenntnis sollten Groko-Gegner akzeptieren lernen.

Eines haben Kühnert und Co. aber bereits erreicht: Sollten sich die Delegierten am Sonntag für Koalitionsverhandlungen entscheiden, wird die Union eine Schippe drauflegen müssen. Leicht werden die Sozialdemokraten für die Union nicht zu haben sein.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+