NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst: "Wir brauchen Fachkräfte aus dem Ausland"

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst spricht sich im Interview mit dem WESER-KURIER für eine qualifizierte Zuwanderung aus. Unter anderem fordert der 47-Jährige eine Beschleunigung der Visaverfahren.
09.12.2022, 05:00
Lesedauer: 6 Min
Zur Merkliste
Hendrik Wüst:
Von Markus Peters

Nordrhein-Westfalen und Bremen haben etwas gemeinsam: nämlich die Art und Weise, wie beide Landesregierungen auf den Krieg in der Ukraine und die daraus resultierende Energiekrise und Inflation reagiert haben. Nordrhein-Westfalen hat wie Bremen und Sachsen-Anhalt eine Notlage festgestellt, um den vielfältigen Herausforderungen ­finanziell begegnen zu können. Fürchten Sie nicht, dass die vereinbarte Schuldenbremse unter die Räder kommen könnte?

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren