Fachkräftemangel Wie ausländische Berufsabschlüsse in Bremen anerkannt werden

In Bremen herrscht wie überall in Deutschland Fachkräftemangel. Ein neues Gesetz soll die Einreise und Anerkennung von Berufsabschlüssen vereinfachen. Wie funktioniert das in der Praxis? Ein Erfahrungsbericht.
05.12.2022, 05:00
Lesedauer: 6 Min
Zur Merkliste
Von Hannah Krug Moritz Kalvelage

Ob und wie schnell eine Person hier Arbeit findet, hängt oftmals davon ab, aus welchem Land sie stammt. "In der Europäischen Union braucht man den Berufsabschluss nicht so dringend für ein Visum", sagt Torsten Grünwald, stellvertretender Leiter bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bremen, wo er sich um den Bereich Internationales kümmert. Für Menschen aus den sogenannten Drittstaaten können die Hürden oftmals größer sein, da ihr Aufenthalt bisher an strengere Bedingungen geknüpft ist.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren