Kommentar über nachhaltige Verpackungen

Nur weniger ist mehr

Bei Verpackungen setzen Unternehmen und Kundschaft gern auf plastikfrei. Doch die vermeintlich ökologischen Alternativen sind nicht immer besser als Plastik, meint Katia Backhaus.
17.06.2021, 19:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nur weniger ist mehr
Von Katia Backhaus
Nur weniger ist mehr

Einwegplastik ist alles andere als ein Gewinn für die Umwelt. Doch auch Verpackungen aus Bambus oder Zuckerrohr können Schäden anrichten.

Stefan Sauer/dpa

Coca-Cola führte 1978 – große Innovation – die erste PET-Flasche ein. Heute ist Plastikmüll ein globales Problem. Aber Kunststoffe zu ersetzen, ist nicht ganz einfach. Bei Bambus oder Zuckerrohr zum Beispiel belasten Kleber oder Beschichtungen Umwelt und Mensch. Mehrweggläser sind nur auf kurzen Wegen und bei mehrfacher Nutzung nachhaltig, für die Papierproduktion wird viel Wasser und Energie benötigt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren