Nach drei Dürresommern

Tiefe Bodenschichten sind zu trocken

Der Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung liefert alarmierende Daten: Während der Oberboden im Nordwesten einigermaßen feucht ist, sind die tieferen Schichten vielerorts zu trocken.
05.06.2021, 11:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Tiefe Bodenschichten sind zu trocken
Von Marc Hagedorn

Besonders schlimm war es 2018. Tief rot ist die Landkarte eingefärbt, die die Umrisse Niedersachsens abbildet. Der Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung liefert einen alarmierenden Befund: Der Oberboden, also der Boden bis zu einer Tiefe von 25 Zentimetern, ist im Jahr 2018 viel zu trocken, 2019 trifft dies sogar auf den Gesamtboden zu.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren