Bassum Ein Derby auf Spitzen-Niveau

Bassum. Die Bedingungen sind gut – sogar nahezu perfekt für ein Derby. Denn das Duell in der Fußball-Bezirksliga Hannover zwischen dem TSV Bassum und dem SV Heiligenfelde findet am heutigen Freitagabend unter Flutlicht statt.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Kim Patrick Puhlmann

Die Bedingungen sind gut – sogar nahezu perfekt für ein Derby. Denn das Duell in der Fußball-Bezirksliga Hannover zwischen dem TSV Bassum und dem SV Heiligenfelde findet am heutigen Freitagabend unter Flutlicht statt. „Deshalb gehe ich davon aus, dass wir auch ein größeres Publikum als womöglich am Wochenende haben werden“, freut sich SVH-Trainer Walter Brinkmann.

Auch ohne diesen Derby-Charakter ist die Partie in die Kategorie Spitzenspiel einzustufen. Denn die Heiligenfelder stehen auf Position vier, Bassum mit nur einem Punkt weniger auf dem Konto auf Platz sechs. „Ich hoffe deshalb auf ein gutes Spiel“, sagt der TSV-Coach Andreas Merdon. „Aber eines ist klar: Heiligenfelde ist der absolute Favorit.“ Besonders hebt Merdon dabei die Offensiv-Abteilung des kommenden Gegners hervor. Mit Janek Piontek, Tobias Marquardt und Joshua Brandhoff hätten die Heiligenfelder einen brandgefährlichen Angriff. Das Problem jedoch aus Sicht der Brinkmann-Elf: Die Einsätze von Brandhoff und Marquardt sind nach ihren überstandenen Verletzungen noch fraglich.

„Joshua spielt ganz oder gar nicht. Wenn er sich fit fühlt, steht er in der Startelf“, erklärt Brinkmann, der nicht erwartet hätte, dass Bassum und Heiligenfelde zu diesem Zeitpunkt der Saison so weit oben stehen. „Deshalb können beide Teams völlig unverkrampft antreten.“ Der SVH-Übungsleiter schwärmt regelrecht vom TSV, schließlich sei die Entwicklung der Mannschaft enorm positiv, dazu würden alle im Verein beitragen.

Dass dieser Aufwärtstrend fortgesetzt wird, hofft Merdon. Allerdings kämpfen er und Kollege Jürgen Schäfer mit einem personellen Aderlass. Philipp Beerhorst und Hannes Schlottmann fehlen noch bis Ende des Jahres aufgrund eines Auslandssemesters. Zudem fallen Dorian Klinger (Muskelanriss), Roman Seidel (Schulterprobleme) und Daniel Babel (Leisten-Operation) aus. „Wir werden uns mit A-Jugendlichen behelfen, die ihre Sache wirklich toll machen“, bleibt Merdon weiterhin optimistisch. „Wir müssen aus einer gestärkten Defensiv heraus spielen, dann bin ich guter Dinge.“

Anpfiff: Heute um 19.30 Uhr in Bassum

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+