Fußball-WM in Katar "One Love"-Binde: Das Einknicken vor der Fifa ist unerträglich

Weil die Fifa mit Sanktionen drohte, verzichten zehn europäische Verbände jetzt doch auf die "One Love"-Binde. Ein peinlicher Vorgang, meint Mathias Sonnenberg.
21.11.2022, 14:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Mathias Sonnenberg

Es ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten: Weil der Weltfußballverband Fifa Sanktionen androht, verzichten sieben europäische Nationen auf die "One Love"-Kapitänsbinde, mit der im Kampf um Gleichberechtigung und Menschenrechte ein Signal gesetzt werden sollte. Der Verzicht ist ein unerträgliches Einknicken vor einem Verband, der alles tut, um den WM-Ausrichter Katar nicht zu brüskieren.  

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren