Rettung oder Absturz?

Was Werder am Samstag passieren kann

Eine unheimlich wichtige Partie steht Werder bevor. Gegen den FC Augsburg können die Bremer einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen - doch es gibt auch andere Möglichkeiten.
14.05.2021, 15:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus
Was Werder am Samstag passieren kann

Wohin führt der Weg für Davie Selke und Werder?

nordphoto GmbH / gumzmedia

Nur noch zwei Mal 90 Minuten: Die Bundesliga-Saison biegt am Samstag mit dem 33. Spieltag endgültig auf die Zielgerade ein – und für Werder Bremen sind sowohl der direkte Klassenerhalt, eine erneute Relegation als auch der direkte Abstieg denkbar. Kann einer dieser Fälle bereits am Samstag nach dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg eintreten? Unsere Deichstube hat die möglichen Szenarien vorab durchgerechnet.

Kann sich Werder am Samstag schon retten?

Die schlechte Nachricht: Rein rechnerisch geht das noch nicht. Und jetzt die gute: Trotzdem könnte sich Werder im Bestfall in eine Ausgangslage bringen, die einen Abstieg sehr, sehr unwahrscheinlich machen würde. Voraussetzung dafür ist ein eigener Sieg in Augsburg bei gleichzeitigen Niederlagen von Köln (gegen Hertha BSC) und Bielefeld (gegen Hoffenheim). In diesem Fall hätte Werder vor dem letzten Spieltag fünf Zähler Vorsprung auf den "Effzeh" (Platz 17) sowie drei auf Bielefeld (Relegationsplatz). Gegenüber der Arminia hätten die Bremer zudem ein um mindestens 13 Treffer besseres Torverhältnis, was nicht mehr aufzuholen sein dürfte.

Lesen Sie auch

Kann Werder am Samstag schon absteigen?

Nein! Selbst im schlimmsten Fall – das heißt bei eigener Niederlage in Augsburg sowie Siegen von Köln und Bielefeld – hätte Werder am letzten Spieltag (zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach) noch Chancen auf den Klassenerhalt, wäre allerdings auf die Ergebnisse der Kontrahenten angewiesen. Die Bremer würden im Worst-Case-Szenario als Tabellen-17. mit 31 Punkten auf dem Konto zwingend Gladbach schlagen und zudem darauf hoffen müssen, dass Bielefeld (Platz 15, 34 Punkte) in Stuttgart keinen Zähler holt (weil ansonsten die direkte Rettung futsch wäre) und dass Köln (Relegationsplatz, 32 Punkte) gegen das bereits abgestiegene Schlusslicht Schalke nicht gewinnt (andernfalls wäre auch die Relegation nicht mehr zu erreichen). 

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+