Nach Niederlagenserie Sportchef Baumann stärkt Werder-Trainer Kohfeldt den Rücken

Nach sechs Niederlagen in Folge droht Werder Bremen in dieser Saison erneut der Abstieg. Trainer Florian Kohfeldt stehe trotzdem nicht zur Diskussion, betonte Sportchef Frank Baumann.
22.04.2021, 13:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Kurz vor dem heißen Saisonendspurt steckt Werder Bremen erneut mittendrin im Abstiegskampf. Nach sechs Niederlagen in Folge taumelt die Mannschaft regelrecht durch die Bundesliga. Sportchef Frank Baumann ist dennoch nach wie vor davon überzeugt, dass Florian Kohfeldt der richtige Trainer für den Verein ist. Einen Tag nach der schmerzhaften 0:1-Niederlage gegen Mainz 05 stärkte er dem 38-Jährigen demonstrativ den Rücken.

Lesen Sie auch

„Ich habe keine Zweifel daran, dass Florian der richtige Trainer für uns ist“, sagte Baumann im Gespräch mit unserer Deichstube. Natürlich ist auch dem Manager nicht entgangen, dass der Wind am Osterdeich zunehmend rauer wird, dass die Kritik an der Arbeit Kohfeldts deutlich zunimmt. Weil Werder Bremen nach dem Fast-Abstieg im Vorjahr erneut vor tabellarischen Existenznöten steht, fordern immer mehr Fans die Ablösung des Trainers, der sich mit der Mannschaft zum Ziel gesetzt hatte, stabil in der Bundesliga zu bleiben, was vier Spieltage vor dem Saisonende kaum mehr vorstellbar ist. Vielmehr sieht es erneut nach „Zittern bis zum Schluss“ für die Bremer aus.

Lesen Sie auch

„Wir unterschätzen die sportliche Situation in keinster Weise, und ich habe die Zuversicht, dass wir mit diesem Trainer und diesem Kader die Klasse halten werden„, betonte Baumann, dessen Vertrauen in Kohfeldt sich auch aus dem letztlich gemeisterten Klassenerhalt im Vorjahr speist: „Florian hat gezeigt, dass er ein guter Trainer ist und schwierige Saisonphasen bewältigen kann.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+