Kader Auch Werder-Stürmer Füllkrug darf Quarantäne beenden

Erst das Trio Veljkovic, Friedl und Mbom, jetzt darf auch Füllkrug wieder aus der Isolation entlassen werden. Es gibt aber auch eine schlechte Nachricht für den Kader von Werder.
12.01.2022, 10:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mwi

Die nächste gute Nachricht für den SV Werder Bremen: Einen Tag nachdem das Gesundheitsamt grünes Licht für eine Rückkehr des Trios Milos Veljkovic, Marco Friedl und Manuel Mbom gegeben hatte, durfte am Dienstag auch Stürmer Niclas Füllkrug seine häusliche Quarantäne vorzeitig verlassen. Das gab der Zweitligist am Dienstagmorgen bekannt.

"Wie schon bei Veljkovic, Friedl und Mbom wurde auch bei Füllkrug neben seinem letzten Testergebnis vom Bremer Gesundheitsamt eine Empfehlung des RKI als Grund für die frühzeitige Beendigung der Isolation angegeben, wonach eine Verkürzung in berechtigten Fällen empfohlen wird", heißt es in einer Mitteilung des Klubs. Ein weiterer Punkt für die Entscheidung sei die weiterhin täglich durchgeführte PCR-Testung aller Spieler von Werder Bremen gewesen, heißt es weiter. Der 28-jährige Stürmer kann damit wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen und soll nach einem medizinischen Check mit individueller Belastung beginnen.

Lesen Sie auch

Doch es gibt auch eine schlechte Nachricht: Abdenego Nankishi, der seit einigen Tagen aufgrund von Problemen an der Patellasehne pausierte, wurde positiv auf Covid-19 getestet. Der 19-jährige Angreifer musste sich in Isolation begeben und wird den Grün-Weißen bis auf Weiteres fehlen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+