Werder-Kolumne Warum Gruev die größte Überraschung bei Werder ist

Mit einem Stammspieler Ilia Gruev hätten in dieser Saison nicht viele Fans gerechnet. Doch der Jungprofi hat sich die Rolle verdient, meint Jean-Julien Beer. Der Mittelfeldspieler hat andere Talente überholt...
01.11.2022, 16:21
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum Gruev die größte Überraschung bei Werder ist
Von Jean-Julien Beer

Diese eine Szene bei Werders Heimsieg gegen Hertha sagt viel aus über den jungen Ilia Gruev. Schreiend vor Schmerz war er zur Seitenlinie gehumpelt, um seinen verletzten Fuß versorgen zu lassen. Direkt vor der Auswechselbank zog er den linken Schuh und die blutverschmierte Socke aus, die Mediziner behandelten die klaffende Wunde – während Gruev sich vor Schmerzen auf die Zähne biss und mit verzerrtem Gesicht ins Publikum starrte. Genau jetzt befand der Vierte Mann im Schiedsrichtergespann, dass diese Behandlung ein paar Zentimeter zu nah am Spielfeld passierte und forderte Gruev und die Mediziner auf, dort gefälligst Platz zu machen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren