Werder-Kolumne Welche Entscheidungen bei Werder jetzt wichtig werden

Nach dem Sieg in Nürnberg sollte sich Werder nicht zurücklehnen, sondern drängende Zukunftsfragen klären, meint Jean-Julien Beer in seiner Kolumne. Dazu muss der Aufsichtsrat nun aber aus der Deckung kommen...
08.11.2021, 17:49
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Welche Entscheidungen bei Werder jetzt wichtig werden
Von Jean-Julien Beer

Einmal zufrieden durchschnaufen und die Beine ein wenig baumeln lassen, diese Vorstellung ist nach dem Sieg in Nürnberg verlockend. Zumal das nächste Spiel für Werder wegen der Länderspielpause erst am 20. November ansteht, im Weserstadion gegen Schalke 04. Tatsächlich aber gibt es gerade jetzt eine Menge zu tun, auf und neben dem Platz. Der 2:1-Sieg in Nürnberg ist in der Tabelle schließlich nur dann etwas wert, wenn auch das Spiel gegen Schalke gewonnen wird. Sonst würde Bremen wieder in der unteren Tabellenhälfte stehen. Alle vier Wochen ein Spiel zu gewinnen, ist noch keine Wende – aber sie ist nun möglich, im Heimspiel gegen die Schalker. Die Trainingstage wollen also sinnvoll genutzt sein, gerade wegen der zuletzt angeschlagenen Leistungsträger Leo Bittencourt, Ömer Toprak und Christian Groß, die noch Nachholbedarf haben.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren