Personalprobleme bei Werder Toprak fehlt wochenlang, auch Friedl muss pausieren

Friedl fehlt voraussichtlich erst einmal nur gegen Darmstadt, Kapitän Toprak wahrscheinlich wochenlang. Der Zeitpunkt ist schlecht, kämpft Werder doch um den Aufstieg.
13.03.2022, 16:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mbü

Nun stehen die Diagnosen fest – und sie sind keinesfalls so ausgefallen, wie es sich der SV Werder Bremen gewünscht hat. Kapitän Ömer Toprak hatte nach dem Abschlusstraining am Freitag über Wadenprobleme geklagt und war anschließend gar nicht erst mit zur Auswärtspartie beim 1. FC Heidenheim (1:2) gereist. Nach eingehender Untersuchung von Mannschaftsarzt Dr. Daniel Hellermann entpuppte sich die Blessur nun als Muskel-Sehnen-Verletzung. Toprak werde daher „der Mannschaft von Ole Werner auch in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen“ teilte der Verein am Sonntagnachmittag mit.

Lesen Sie auch

Auch im Fall von Marco Friedl gibt es keine allzu guten Nachrichten. Bei einer Rettungsaktion hat sich der Österreicher gegen Heidenheim nach Werder-Angaben eine Bauchmuskelverletzung zugezogen. „Ein Einsatz im Spiel am kommenden Wochenende gegen Darmstadt 98 wird nicht möglich sein“, erklärte der Klub.

Ausgerechnet vor dem Topduell der beiden punktgleichen Teams im Wohninvest Weserstadon (Samstag, 20.30 Uhr) herrscht bei den Bremern also Abwehr-Alarm. Milos Veljkovic ist die letzte verbliebene Stammkraft aus der Dreierkette. Lars Lukas Mai, der zuletzt Toprak ersetzen durfte, zeigte einerseits einen fehlerhaften Auftritt und klagte anschließend selbst über Knieprobleme. Folglich kann es sein, dass abermals Anthony Jung einrücken muss, auch Christian Groß könnte vom defensiven Mittelfeld in die Abwehrkette wechseln. Darüber hinaus gehört Nachwuchstalent Fabio Chiarodia zum Bremer Kader. Es ist also eine ziemlich große Baustelle, die Trainer Ole Werner nun zu bearbeiten hat. Eine, die mitten im Kampf um den Aufstieg zur Unzeit auftaucht.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+