Zwischennutzung den Rennbahn-Geländes Ansprechpartner für Bremer Rennbahn fehlt

Offiziell ist die Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) für das Gelände zuständig. Die Bürgerinitiative Rennbahn fordert in einem Antrag, dass Interessentenanfragen zur Zwischennutzung bearbeitet werden sollen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ansprechpartner für Bremer Rennbahn fehlt
Von Nina Willborn

Ein Winterzirkus, weiterhin Golf, Wettfahrten von Heißluftballonen: An Ideen für das Gelände der Galopprennbahn in Hemelingen mangelt es nicht – wohl aber derzeit an Ansprechpartnern, an die sich Interessenten wenden können. Offiziell ist die Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) für das Gelände zuständig, aber bereits auf der vergangenen Sitzung des Regionalausschusses hatte deren Vertreter Dirk Kühling erklärt, es fehle ein Verfahren, wie mit Vorschlägen zur kurzfristigen Zwischennutzung umgegangen werden soll.

Lesen Sie auch

Die Bürgerinitiative Rennbahn (BI) hat nun für die nächste Sitzung des Regionalausschusses am Dienstag, 3. Dezember, einen Dringlichkeitsantrag formuliert. Darin fordert sie, dass sich die WFB in Absprache mit dem Regionalausschuss zeitnah um „Anfragen von Interessenten zur Nutzung über ein kleines Zeitfenster oder zur Zwischennutzung über einen längeren Zeitraum“ kümmern soll. „Bislang werden Interessenten an den Runden Tisch verwiesen“, sagt BI-Sprecher Andreas Sponbiel. „Aber der ist noch gar nicht konkret terminiert. Wir haben im Moment ein Zuständigkeitsproblem.“ Am Runden Tisch, der unter Führung des Bauressorts für Anfang kommenden Jahres geplant ist, soll die langfristige Nutzung des Geländes entwickelt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+