Bremer Innenstadt Brennpunkt Bahnhof

Die Verhältnisse am Bremer Hauptbahnhof spitzen sich zu. Im vergangenen Jahr gab es einen weiteren Anstieg bei Raub und Körperverletzungen. Ein Krisentreffen hat das Ausmaß der Misere deutlich gemacht.
13.05.2022, 21:50
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Brennpunkt Bahnhof
Von Jürgen Hinrichs

Schlägereien, Drogenkonsum, Alkoholexzesse, Pöbeleien – die Situation am Bremer Hauptbahnhof ist dramatisch schlecht. Nach Angaben der Polizei wurde im vergangenen Jahr ein neuer Höchststand bei Raub und Körperverletzungen registriert. Der Bahnhof ist schon lange kein sicherer Ort mehr, und das darf  nicht länger so bleiben, es muss dringend und sofort etwas passieren – diesen Tenor hatte am Freitag ein Krisentreffen von Innensenator Ulrich Mäurer (SPD), Handelskammer, Wirtschaftsbehörde und Anrainern des Bahnhofsvorplatzes. "Wir brauchen ein robustes Ordnungsrecht in dieser Stadt", forderte Mäurer. Was los ist am Bahnhof, verrät eine Zahl der Polizei: In den ersten vier Monaten dieses Jahres wurden dort 981 Platzverweise erteilt.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren