Interview mit Bremer Forscher René Böhme "Die Armutszahlen werden steigen"

In Bremen ist die Armutsquote bundesweit seit Jahren am höchsten. Der Bremer Uni-Forscher René Böhme spricht über die Folgen der Pandemie, Versäumnisse der Politik und Armutszahlen der einzelnen Stadtteile.
20.10.2021, 06:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Sabine Doll

Herr Böhme, laut dem Armutsbericht aus dem Februar 2021 ist im Land Bremen jeder vierte Mensch von Armut betroffen. Das kleinste Bundesland ist weiterhin negativer Spitzenreiter. 42,2 Prozent der unter 18-Jährigen gelten als arm. Verschärft die Pandemie diese Entwicklung noch?

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren