Bremer Kliniken Patientenstau in der Notaufnahme

Verletzte oder akut erkrankte Personen sind darauf angewiesen, rasch in einem nahen Klinikum aufgenommen zu werden. Doch an den Bremer Krankenhäusern sind die Notfallkapazitäten an vielen Tagen ausgereizt.
29.09.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Patientenstau in der Notaufnahme
Von Jürgen Theiner

Bei der Notfallversorgung an den Bremer Kliniken kommt es zunehmend zu Engpässen. Ein hohes Patientenaufkommen trifft auf geschwächte Kapazitäten in den Krankenhäusern, deren Personal durch Corona-Ansteckungen, stressbedingte Ausfälle sowie Abwanderung ausgedünnt ist. Von einer „angespannten und ernsten Situation“ in den Notaufnahmen spricht der Geschäftsführer der Bremer Krankenhausgesellschaft (HBKG), Uwe Zimmer.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren