Bremer Innenstadt Grüne im Clinch mit der Kammer

Nach dem Streit um den Wall und die Martinistraße bahnt sich ein nächster Großkonflikt beim geplanten Rückbau von Straßen in der Bremer Innenstadt an. Dieses Mal geht es um die Bürgermeister-Smidt-Straße.
01.04.2022, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Grüne im Clinch mit der Kammer
Von Jürgen Hinrichs

Einerseits, andererseits: Die Grünen-Fraktion, so hat sie es am Freitag mitgeteilt, freut sich über die Handelskammer, ihren ewigen Widerpart in Verkehrsfragen. Es sei gut und vortrefflich, dass die Kammer den Rückbau der Langemarckstraße und der Bürgermeister-Smidt-Brücke unterstütze und damit einem Vorschlag der Grünen folge. "Großes Unverständnis" bestehe hingegen darüber, dass die Wirtschaftsvertreter sich vom Rückbau des Straßenzuges Bürgermeister-Smidt-Straße absetzten. Dieses Projekt sei 2014 gemeinsam mit der Kammer im Verkehrsentwicklungsplan (VEP) 2025 beschlossen worden. „Man muss sich darauf verlassen können, dass sich die Handelskammer nicht einseitig aus einvernehmlich mitgetragenen wichtigen Projekten verabschiedet. Der Rückbau ist im VEP höchst eindeutig beschrieben“, betont Ralph Saxe,  verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren