Joy Company erneut unter Verdacht Illegale Prostitution aufgedeckt

Es gibt Pläne für ein Bordell in der Bürgermeister-Smidt-Straße 31. Bewilligt sind sie noch nicht. Jetzt hat die Polizei einen Hinweis darauf bekommen, dass dort trotzdem schon Prostituierte arbeiten.
08.11.2021, 19:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Illegale Prostitution aufgedeckt
Von Ralf Michel

Die Polizei ist bei einer Kontrolle in der Bürgermeister-Smidt-Straße 31 auf zwei illegal arbeitende Prostituierte gestoßen. Genau in dem Gebäude, für das es seitens der in Bremen zuletzt stark umstrittenen "Joy Company" Pläne für ein Bordell gibt. Dem Vernehmen nach soll eben diese Gesellschaft als Vermieterin der beiden Frauen fungiert haben.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren