Verbrauch steigt stetig Warum in Bremen das Trinkwasser knapp wird

Trockene Sommer, wenig Regen und Bevölkerungswachstum lassen in den kommenden Jahren das Trinkwasser in Bremen knapp werden. Der BUND drängt aus diesem Grund auf eine Strategie.
16.11.2021, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum in Bremen das Trinkwasser knapp wird
Von Pascal Faltermann

Die Hitzejahre haben Spuren hinterlassen. Nicht nur der Wald, die Pflanzenwelt und die Landwirtschaft leiden. Auch die Trinkwasserversorgung steht vor Herausforderungen. Nach Dürrejahren und anhaltender Trockenheit drohen die Wasserreserven an einigen Orten in Deutschland knapp zu werden. In den vergangenen beiden Sommern rief die Netzbetreiberin SWB in Bremen die Haushalte auf, mit Wasser sparsamer umzugehen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) drängt nun auf eine Wasserstrategie für die Hansestadt. Auf Bundesebene will das Umweltministerium mit einem nationalen Plan, der im Juli vorgestellt wurde, eine Wasserversorgung für die Zukunft sicherstellen.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren