Chaotische Zustände Kleingartengebiet in Gröpelingen: "Es wurde zu lange weggesehen"

Im Kleingartengebiet der "Guten Gemeinschaft" herrschen chaotische Zustände. Der Landesverband der Gartenfreunde Bremen wünscht sich mehr rechtliche Möglichkeiten, um gegen die illegale Nutzung vorzugehen.
13.12.2021, 13:46
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Kleingartengebiet in Gröpelingen:
Von Mario Nagel

„Das ist der totale Wahnsinn, was da abgeht“, sagt Klaus Bode, erster Vorsitzender des Landesverbandes der Gartenfreunde Bremen. Anfang November war die "Gute Gemeinschaft", ein Kleingartengebiet in Gröpelingen, wegen etlicher Missstände in die Schlagzeilen geraten. Leer stehende, aber von illegalen Nutzern besetzte Parzellen, Müllberge und offensichtlich als Werkstatt genutzte Kleingärten prägten das Bild des Gebietes, das zwischen der Autobahn 27 und den Schienen der Deutschen Bahn liegt. „In dem Kleingartengebiet ist in den letzten Jahren einiges schiefgelaufen. Es wurde zu lange weggesehen“, sagt Bode.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren