Ruud Kuijer im Gerhard-Marcks-Haus Bilden statt abbilden

Mit der Ausstellung "Bildhauerei! Was sonst?", mit Arbeiten des Künstlers Ruud Kuijer rückt das Gerhard-Marcks-Haus die konstruktive Bildhauerei in den Mittelpunkt.
22.07.2021, 17:05
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bilden statt abbilden
Von Alexandra Knief

Eins möchte Arie Hartog, Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses, gleich zu Beginn des Ausstellungsrundgangs klarstellen: Dass jetzt, im Jahr des 50. Geburtstages des Museums, gerade ein Künstler aus seiner alten Heimat, den Niederlanden, hier ausstellt, sei reiner Zufall. Dass Ruud Kuijer unter dem Titel "Bildhauerei! Was sonst?" nun in dem Bremer Museum mit einer großen Retrospektive und Arbeiten aus allen Schaffensphasen zu sehen sei, habe vor allem einen Grund: die Reduktion auf das Wesentliche. "Ruud Kuijer zeigt den Kern der Bildhauerei", sagt Hartog.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren