Umweltdeputation Bremen will trotz Krise Abwassergebühr erhöhen

Trotz Krise hat die rot-grün-rote Koalition in Bremen höhere Abgaben für Bürger und Unternehmen auf den Weg gebracht. Neben der Abwassergebühr soll auch der Preis für die Nutzung von Grundwasser steigen.
01.12.2022, 16:30
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bremen will trotz Krise Abwassergebühr erhöhen
Von Björn Struß

In nahezu allen Lebensbereichen steigen seit Monaten die Preise, nun will Bremen auch mehr Geld für Abwasser verlangen. Die Umweltdeputation verabschiedete am Mittwoch mit den Stimmen der Regierungskoalition eine Anhebung der Gebühren für Abwasser und Regenwasser. Gleichzeitig soll es ab 1. Januar deutlich teurer werden, Grund- und Oberflächenwasser zu nutzen. Dies würde insbesondere bei Unternehmen wie Mercedes oder Arcelor-Mittal zu höheren Betriebskosten führen. Die Handelskammer übt deshalb deutliche Kritik am Vorhaben des rot-grün-roten Senats und warnt vor einem Standortnachteil. Die Entscheidung fällt in der Bürgerschaft.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren