Kommentar zu einer Legalisierung von Cannabis Zeit für eine neue Drogenpolitik

Eine Cannabis-Legalisierung wäre keine staatliche Kapitulation, sondern eine pragmatische Lösung. Die Chancen sind größer als die Risiken, meint Felix Wendler.
08.11.2021, 20:53
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Zeit für eine neue Drogenpolitik
Von Felix Wendler

Grün rauchen, Gelb wählen – mit diesem Slogan ging die FDP vor der Bundestagswahl 2017 auf Stimmenfang. Derart markige Sprüche hatten die Liberalen in diesem Jahr nicht im Angebot, aber ihre Position haben sie wiederholt deutlich gemacht: Cannabis soll legalisiert werden. Die Grünen sind gleicher Meinung, und auch SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat sich kürzlich für eine kontrollierte Freigabe ausgesprochen. Die wesentlichen Argumente liegen bereits seit Jahren auf dem Tisch. Einzig: Eine echte politische Auseinandersetzung hat es bislang nicht gegeben. Vor allem die Union hat sich einer solchen Debatte durch eine trotzige Blockadehaltung entzogen. Sie hat dem Thema die Bedeutung abgesprochen – nicht wortwörtlich, aber symbolisch immer wieder. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren